Mieterforum Pankow

Kategorie: Blogroll

Mieter*innen vor Gericht: Kopenhagener Straße 46

Am Donnerstag, den 18. Januar 2018 um 11.45 Uhr im Saal 3807 des Landgerichts Mitte, Littenstraße 12-17,  werden die Mieter*innen aus der Kopenhagener Straße 46 “versuchen ein erstes Berufungsurteil zum Thema Wärmedämmung  zu erstreiten”. Wir sind alle gespannt, “ob das Landgericht den Ausführungen der Amtsrichter folgen oder eine komplette Kehrtwende vollführen wird.” Kommt vorbei, zeigt…

AmMa65 – Vorkaufrecht bald in Mitte?

Nach langem Zögern und einigen gescheiterten Anläufen übte nun auch der Bezirk Pankow zum ersten Mal das Vorkaufrecht aus. Das mediale Echo war dementsprechend groß. Das Haus Belforter Straße 16 liegt symbolträchtig im Milieuschutzgebiet „Kollwitzplatz“ nahe dem Wasserturm Prenzlauer Berg. Für den Bezirk Pankow ist dies zweifelsohne ein wichtiges Signal an kaufwillige Immobilienspekulanten. Auch im…

Straßburger Straße 16: Ferienwohnungen von Amts wegen

In der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Grünanlagen der Pankower BVV am 14. November diesen Jahres, wurde unter anderem ein Tagesordnungspunkt unter dem Titel „Bericht Umsetzung der Zweckentfremdungsverordnung: Arbeitsstand Genehmigung/Untersagung Ferienwohnungen“ behandelt. Das Wohnungsamt präsentierte den ersten Zwischenbericht. Zuverlässige Angaben über die Zahl der Ferienwohnungen in Berlin gibt es nicht. Die Schätzungen reichen von 12.000 bis…

Immanuelkirchstraße 35: Räumungsklage abgewiesen!

Kurz vor Weihnachten erreichte uns eine erfreuliche Nachricht. Die erste der insgesamt zwölf Räumungsklagen gegen die Mieter*innen aus dem Hause in der Immanuelkirchstraße 35 wurde durch das Amtsgericht Mitte abgewiesen! Die Verwertungsabsichten des in Japan lebenden Eigentümers erhalten somit einen empfindlichen Dämpfer.  Der Fachbereich Bau- und Wohnungsaufsicht des Bezirksamtes Pankow scheint wenig Interesse für das…

Immanuelkirchstraße 31: „Man hätte sich besser vorbereiten können“

Im Dezember fanden mehrere Güteverhandlungen bezüglich der Modernisierung des Hauses in der Immanuelkirchstraße 31 statt. Der Vermieter, Connect invest V GmbH & Co. KG, zeigte sich gegenüber den Mieter*innen erst einmal vergleichsbereit. Die zuständige Richterin monierte die vom Vermieter überzogene Fristen für die bereits im November 2016 angekündigten Maßnahmen. Es war auch nicht nachvollziehbar warum…

Mieter*innen vor Gericht: Immanuelkirchstraße 31

Die Immanuelkirchstrasse 31 mit insgesamt 30 Mietparteien und dem Restaurant Muse ist nach der Immanuelkirchstrasse 35 das nächste Haus im Kiez, was auf Kosten der Mieter*innen rundum modernisiert werden soll. Sollten alle angekündigten Maßnahmen umgesetzt werden, wird sich die Miete fast verdoppeln. Beispielsweise soll die Fassade des Hauses gedämmt werden, obwohl sie bereits 2005 erneuert…

Mieter*innen vor Gericht: Immanuelkirchstraße 35

Am kommenden Mittwoch, 29. November 2017, um 11.00 Uhr, im Raum 2/2804 des Amtsgerichts Mitte, Littenstr. 12 – 17, findet eine weitere Gerichtsverhandlung bezüglich der fristlosen Kündigung und Räumungsklage gegen die Mieterin Janet N. Das Stadtentwicklungsamt Pankow hat für das Haus in der Immanuelkirchstraße 35 die soziale Erhaltungssatzung außer Kraft gesetzt. Es hat weitreichende Grundrissänderungen…

Erfolg für die Mieter*innen aus der Kopenhagener Straße 46!

Am 16. November 2017 fand im Amtsgericht Mitte, Littenstraße 12 – 17, 10179 Berlin, eine Gerichtsverhandlung bezüglich der Mieterhöhung von mehr als 500 € für den Einbau von Fenstern und eines Außenfahrstuhls statt. Als “absurd” bezeichnete der zuständige Richter die Kostenumlage von monatliche mehr als 200 € für einen im 1. OG. nicht nutzbaren Aufzug. Auch…