Mieterforum Pankow

Kategorie: Blogroll

Immanuelkirchstraße 35:
Der manifestierte Widerstand

IMK35

Letzte Woche verhandelte das Amtsgericht Mitte die ersten zwei der insgesamt zwölf Räumungsklagen des Eigentümers gegen die Mieter*innen aus der Immanuelkirchstraße 35. Der Bestandsschutz, die soziale Erhaltungssatzung (Milieuschutz) und die Mieter*innen stehen den Verwertungsinteressen des Grundstückseigners im Wege. Bitte weiter Empfehlen !

Deutsche Wohnen gegen Berliner Mietspiegel 2017

DWlogo

In einer Presseerklärung des AMV – Alternativer Mieter- und Verbraucherschutzbund e.V. –  wird an einem konkreten Fall dargelegt und kritisiert, dass die Deutsche Wohnen AG nach wie vor Mietforderungen erhebt, die dem Berliner Mietspiegel widersprechen. Sie begründet dies in ihrer Stellungnahme gegenüber dem AMV damit, dass der Berliner Mietspiegel 2017 abermals nicht den Vorstellungen der…

Mieter*innen der Kopenhagener Straße 46 vor Gericht

Foto: Oleg Mirzac

Gleich zweimal beschäftigte sich diese Woche das Amtsgericht Mitte mit Streitfällen zwischen Mieter*innen und dem Vermieter (Christmann Immobilien) um die Modernisierung in der Kopenhagener Straße 46. Am Mittwoch ging es um die Kosten für die Fassadendämmung. Der vom Gericht bestellte Gutachter hat festgestellt, dass die vom Vermieter angegebene Kosten mehr als doppelt so hoch angesetzt worden…

Immanuelkirchstraße 35 – Mieter vor Gericht – Solidarität

Montag, 31.07.2017, 09.00 Uhr, Raum 2808, Räumungsklage gegen die Mieterin L.S.;   Mittwoch, 02.08.2017, 10.00 Uhr, Raum 2/2806, die Räumungsklage gegen den Mieter Chr. S.   vor dem Amtsgericht Mitte, Littenstraße 12 -17, 10179 Berlin. Pankower Milieuschutz-Skandal. Das Bezirksamt hat die Mieter “verkauft”. Mieter helfen Mieter. Kommt zu den Verhandlungen! Übt Solidarität! Koord Bitte weiter…

Milieuschutz per du: Räumungsklagen gegen Mieter

IMG_1210

Milieuschutzskandal Pankow: Immanuelkirchstrasse 35 Der Milieuschutzskandal Immanuelkirchstraße 35 nimmt seinen Lauf. Nach der skandalösen Genehmigung umfassender baulicher Änderungen durch das Bauamt und den darauf sich berufenden Kündigungen der im Haus verbliebenden Mieter folgten die Räumungsklagen. Montag, 31.07.2017, 09.00 Uhr, Raum 2808, Räumungsklage gegen die Mieterin L.S.;   Mittwoch, 02.08.2017, 10.00 Uhr, Raum 2/2806, die Räumungsklage…

Kopenhagener 46 wieder vor Gericht

IMG_0312

Christmann Immo gegen Maike & Sven zum xten Mal Mittwoch, 28.06.2017, 11.00 Uhr, Raum 2/2806 Amtsgericht Mitte, Littenstraße 12-17, 10179 Berlin Am 28.06.2017 soll nun die im Mai wegen Abwesenheit des Sachverständigen verlegte mündliche Verhandlung im Verfahren Christmann-Immobilien (K 46 Grundstücksentwicklungs GmbH) gegen die letzten Alt-Mieter im Haus Kopenhagener Straße 46 vor dem Amtsgericht Mitte…

MieterInnenprotest bei der Deutsche Wohnen AG

++ Die Berliner Mieter/innen der „Deutschen Wohnen“ haben sich zusammen geschlossen ++ Erste gemeinsame Aktion am Freitag den 2. Juni vor der Berliner DW-Zentrale ++ Anläßlich Aktionärsversammlung zur „Verfeinerung“ ihrer Entmietungs-Praktiken ++ Kommt Alle und unterstützt sie! ++ MieterInnenprotest bei der Deutsche Wohnen AG ********************************************* Kundgebung vor dem Verwaltungsgebäude der Deutsche Wohnen AG am Freitag,…

Kritik der Kooperationsvereinbarung 2017

Bildschirmfoto 2017-05-25 um 19.14.30

„Leistbare Mieten, Wohnungsneubau und soziale Wohnraumversorgung“ ? Kritik der neuen Kooperationsvereinbarung des Senats mit den städtischen Wohnungsbaugesellschaften Berlins.   Die Kooperationsvereinbarung soll die Vermietungspolitik der landeseigenen Gesellschaften fortentwickeln und neuen Herausforderungen anpassen. Wir, Mieter der GESOBAU und der Gewobag, haben in den letzten Jahren unsere kommunalen Vermieter in vielen Fällen alles andere als sozial, ökologisch,…