Mieterforum Pankow

Mieter*innen vor Gericht: Kopenhagener Straße 46

Kopenhagener Str 46Schon wieder werden Mieter*innen des weit über die Grenzen Berlins bekannten Hauses in der Kopenhagener Straße 46 vor Gericht gezerrt. Diesmal geht es um die Fahrstuhlkosten in Höhe von 200 € monatlich, die der Vermieter gerne auf die Mieter*innen umlegen würde. Das Absurde an dieser konkreten Geschichte ist, dass die Wohnung, um die es geht, mit dem Fahrstuhl gar nicht erreichbar ist. Man muß mit dem Fahrstuhl bis zum 3. OG fahren und dann zu Fuß in den 1. OG herunter laufen. Was für eine “Wohnwertverbesserung” für die Mieter*innen aus der Kopenhagener Straße 46!

Wir werden bei dieser Gerichtsverhandlung dabei sein und rufen alle Mieter*innen Berlins auf, sich mit den Betroffenen zu solidarisieren und am 16.11.2017 um 10.15 Uhr im Raum 2/2808 des Amtsgerichts Mitte, Littenstraße 12 -17, 10179 Berlin zu erscheinen!

Blogbeitrag aus der Kopenhagener Straße 46 ist hier zu lesen:

…in vino veritas, oder: “Mit nem Fahrstuhl klappt´s auch mit dem Nachbarn !”

Bitte weiter Empfehlen !

Comments are closed.