Mieterforum Pankow

Immanuelkirchstraße 31: „Man hätte sich besser vorbereiten können“

Amtsgericht_MitteIm Dezember fanden mehrere Güteverhandlungen bezüglich der Modernisierung des Hauses in der Immanuelkirchstraße 31 statt. Der Vermieter, Connect invest V GmbH & Co. KG, zeigte sich gegenüber den Mieter*innen erst einmal vergleichsbereit. Die zuständige Richterin monierte die vom Vermieter überzogene Fristen für die bereits im November 2016 angekündigten Maßnahmen. Es war auch nicht nachvollziehbar warum der Bauleiter elf Monate benötigte um einen Zeitplan für die Strangsanierung aufzustellen. „Man hätte sich besser vorbereiten können“ – so die Richterin. Auch der Umfang der Maßnahmen in den Wohnungen müsste “auf das Nötigste reduziert werden.” – bemängelte die Anwältin der Mieter*innen. Die Wärmedämmung der Fassade im Hinterhof bleibt weiterhin ein strittiger Punkt. Augenscheinlich ist die Fassade intakt, sie wurde 2005 modernisiert. Eine Genehmigung liegt zum jetzigen Zeitpunkt nicht vor. Sollte es zu keiner Einigung bezüglich der Dämmung zwischen den Mieter*innen und dem Vermieter kommen, so ist ein Gutachten nachzuholen.
Die vorläufige Zwischenbilanz der Güteverhandlungen: Reduzierung der angekündigten Mieterhöhungen um fast 50%, Verzicht auf Modernisierungsmaßnahmen für die Dauer von fünf Jahren, ausgenommen Fensteraustausch, 50% Mietminderung brutto warm für die Dauer der Bauarbeiten innerhalb der Wohnung und 25% Mietminderung brutto warm solange außerhalb der Wohnung modernisiert wird. Darüber hinaus verpflichtet sich der Vermieter Umsetzwohnungen zur Verfügung zu stellen, sollte es zu umfangreichen Bauarbeiten, beispielsweise Erneuerung der Elektroleitungen innerhalb der Wohnungen kommen.
Der Gesamteindruck von dem Projektentwickler und dem Bauleiter von der Connect invest V GmbH & Co. KG ist zwiespältig: er schwankt zwischen einer Überforderung mit dem Bauvorhaben bis hin zur einer bewussten Zeitschinderei.
Wir werden die Entwicklung ganz genau beobachten und die Öffentlichkeit darüber informieren.
Wir wünschen den Mieter*innen in der Immanuelkrichstraße 31 weiterhin viel Kraft und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Bitte weiter Empfehlen !

Comments are closed.