Kopenhagener Str. 46 – Mieter wieder vor Gericht

Zum xtenmal stehen Mieter aus der Kopenhagener Str. 46 (10437 Berlin, Prenzlauer Berg) vor Gericht, weil die Immobilienspekulanten der Christmanngruppe auch die letzten Mieter vertreiben wollen, um ihr auf hochwertig getüchtes Projekt “Wohnen am Mauerpark” realisieren und vermarkten zu können.
Mittwoch , den 27.07. um 10.30 Uhr im Raum 2806 in der Littenstrasse 12-17,10179 Berlin  beim Amtsgericht der nächsten Verhandlung beiwohnen.


Diesmal, so teilt Sven Fischer mit geht es um die “230,-€ Mieterhöhung für eine sinnlose Aussenwanddämmung sollen bezahlt werden, schauen wir mal, was die Richter dazu sagen !”
Da aber Mieterwiderstand auch Spass machen sollte – da man es sonst nicht aushält mit den Christmanns und Groths und Geromes und Klupps dieser Stadt – lädt Sven Fischer mit folgenden Worten zu einem “Früh-Kaffe-Tee-Event” ein:
“Wer schon immer das kleine gallische Dorf mitten im Prenz´lberg besuchen wollte, dem bietet sich am kommenden Montag dazu erneut eine glänzende Gelegenheit.


Seit Jahren von angriffslustigen Christmann´schen Legionen belagert, blasen die Belagerer am Montag zum nächsten Grossangriff.
Christmanns berüchtigte SanitärAbteilung wird das Dorf stürmen und von der Wasserversorgung trennen.
Inwiefern diese Lebensader wieder angeschlossen wird, werden wir in den nächsten Tagen dann sehen.

Solange das Wasser jedoch noch fliesst, seid ihr herzlich eingeladen, am Montag von 07.30 Uhr – 08.30 Uhr mit uns einen Kaffe oder Tee zu trinken und gemeinsam den feindlichen Heerscharen ein freundliches Willkommen zu bereiten.
Diesmal im Vorderhaus 1.OG bei Ahlers, Meyer, Sensevy.”
Michail / Koord


Bitte weiter Empfehlen !