Mieterforum Pankow

Schlagwort: GEWOBAG

Immanuelkirchstraße 35 – Mieter vor Gericht – Solidarität

Montag, 31.07.2017, 09.00 Uhr, Raum 2808, Räumungsklage gegen die Mieterin L.S.;   Mittwoch, 02.08.2017, 10.00 Uhr, Raum 2/2806, die Räumungsklage gegen den Mieter Chr. S.   vor dem Amtsgericht Mitte, Littenstraße 12 -17, 10179 Berlin. Pankower Milieuschutz-Skandal. Das Bezirksamt hat die Mieter “verkauft”. Mieter helfen Mieter. Kommt zu den Verhandlungen! Übt Solidarität! Koord Bitte weiter…

GEWOBAG – Mietentreiberei in Schöneberg

Bildschirmfoto 2017-01-20 um 20.15.44

Offener Protestbrief an M. Müller und K. Lompscher Vor Weihnachten bekamen viele Mieter der GEWOBAG im Wohngebiet Schöneberg Nord Post von ihrem kommunalen Vermieter mit Miterhöhungsverlangen von über 13%. Dabei war wenige Tage zuvor die Koalitionsvereinbarung der neuen rot-rot-grünen Regierung unterzeichnet worden, in der die Mieterhöhungen in den kommenden vier Jahren auf 2% pro Jahr…

Gewobag gegen Mieter vor Gericht

Gewobag verklagte Mieter aus der Raumerstraße 13 auf Duldung einer in Teilen unsinnigen Modernisierung. Gerichtstermin von Tina vs. Gewobag in der  2. Instanz  vor dem Landgericht: Tina freut sich über Unterstützung und Rückhalt durch Besucher der Verhandlung. 17. Januar 2017, 11:15, Raum: II/2707 Landgericht, Littenstr. 12-17, 10179 Berlin (Personalausweis nicht vergessen) Bitte weiter Empfehlen !

Mieterratswahlen. Kandidaten-Begünstigung durch Gewobag?

Die manipulierten, verkorksten Mieterratswahlen sind nun auch bei der Gewobag abgeschlossen und die Stimmen „gezählt“. Der Streit um die Wiederholung dieser „Wahl“ wird anhalten. In den letzten Wochen erreichten uns neben den Informationen über den Ausschluss von kritischen und unbequemen Mietern von der Kandidatur und dem Ausschluss vieler Mieter vom aktiven Wahlrecht auch Mitteilung darüber,…

Gewobag – kann noch teurer

IMG_1015

… und verklagt dafür ihre Mieter. Raumer Str.13 Nächste Episode aus der Reihe: Kommunale bauen teuer = 14,90 €/qm kalt / 17,50 €/qm warm. Es hat sich herumgesprochen, dass die kommunalen Wohnungsbaugesellschaften die große Mehrheit der Neubauwohnungen, die sie errichten oder errichten lassen oder kaufen, hochpreisig vermieten. Auch dass das soziale Wohnungsproblem nicht zu lösen…

Wahlen als Weichmacher – Gewobag bewegt sich doch

Nach dem 3. Mieter-Forum Pankow – erste Erfolge für Gewobag-Mieter „kommunal ≠ sozial?“ – so war der Titel unseres 3. Mieterforums Pankow, in dem wir unsoziale Vermietungspraktiken der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften Gesobau und Gewobag in das Licht der Öffentlichkeit rückten. Jetzt scheint es erste Erfolge zu geben: Die Gewobag bewegt sich. Sie hat für die Knaackstr.…