Mieterforum Pankow

Schlagwort: Milieuschutz

Immanuelkirchstraße 35: Räumungsklage abgewiesen!

Immanuelkirchstraße_35

Kurz vor Weihnachten erreichte uns eine erfreuliche Nachricht. Die erste der insgesamt zwölf Räumungsklagen gegen die Mieter*innen aus dem Hause in der Immanuelkirchstraße 35 wurde durch das Amtsgericht Mitte abgewiesen! Die Verwertungsabsichten des in Japan lebenden Eigentümers erhalten somit einen empfindlichen Dämpfer.  Der Fachbereich Bau- und Wohnungsaufsicht des Bezirksamtes Pankow scheint wenig Interesse für das…

Immanuelkirchstraße 31: „Man hätte sich besser vorbereiten können“

Amtsgericht_Mitte

Im Dezember fanden mehrere Güteverhandlungen bezüglich der Modernisierung des Hauses in der Immanuelkirchstraße 31 statt. Der Vermieter, Connect invest V GmbH & Co. KG, zeigte sich gegenüber den Mieter*innen erst einmal vergleichsbereit. Die zuständige Richterin monierte die vom Vermieter überzogene Fristen für die bereits im November 2016 angekündigten Maßnahmen. Es war auch nicht nachvollziehbar warum…

Mieter*innen vor Gericht: Immanuelkirchstraße 35

IMK35

Am kommenden Mittwoch, 29. November 2017, um 11.00 Uhr, im Raum 2/2804 des Amtsgerichts Mitte, Littenstr. 12 – 17, findet eine weitere Gerichtsverhandlung bezüglich der fristlosen Kündigung und Räumungsklage gegen die Mieterin Janet N. Das Stadtentwicklungsamt Pankow hat für das Haus in der Immanuelkirchstraße 35 die soziale Erhaltungssatzung außer Kraft gesetzt. Es hat weitreichende Grundrissänderungen…

Kopenhagener 46 wieder vor Gericht

IMG_0312

Christmann Immo gegen Maike & Sven zum xten Mal Mittwoch, 28.06.2017, 11.00 Uhr, Raum 2/2806 Amtsgericht Mitte, Littenstraße 12-17, 10179 Berlin Am 28.06.2017 soll nun die im Mai wegen Abwesenheit des Sachverständigen verlegte mündliche Verhandlung im Verfahren Christmann-Immobilien (K 46 Grundstücksentwicklungs GmbH) gegen die letzten Alt-Mieter im Haus Kopenhagener Straße 46 vor dem Amtsgericht Mitte…

Milieuschutz in Pankow „ohne Bestandsschutz“

Der Skandal Immanuelkirchstraße 35 Milieuschutz versenken geht in Pankow so: 1. Umfassende Baumaßnahmen beantragen –  2. „Bestandsschutz“ für das Haus für aufgehoben erklären – 3. Milieuschutz wegen aufgehobenen Bestandsschutz weil quasi Neubau für nicht einschlägig erklären. Man war ja beim Stadtentwicklungsamt Pankow unter der Leitung von Bezirksstadtrats Kirchner eine sehr eigentümerfreundliche Genehmigungspraxis in den Milieuschutzgebieten…

Von Friedrichshain-Kreuzberg lernen …

IMG_0336

Grüner Baustadtrat legt sich mit Immobilien-Spekulanten an Super! – Nur – leider ist es nicht der grüne Baustadtrat von Pankow. Fehlte seinem Vorgänger Kirchner die entsprechende Einstellung zu solcheiner Kampfansage, macht Vollrad Kuhn den Eindruck fehlenden Mutes. Er würde ja gerne die Mieter gegen die Spekulanten schützen und das Vorkaufsrecht ausüben, aber … Bitte weiter…

BVV beschließt das Sozialplanverfahren

 Dunkerstraße 23 / Stargarder 28 – nach Verkauf neue Stress für die Mieter  Am 5. April 2017 beschloss die Pankower Bezirksverordnetenversammlung (BVV) das Sozialplanverfahren für das Haus Dunkerstraße 23 /Stargarderstraße 28. Das Haus ist nicht nur durch „Türinger Stuben“ und „Bekarei“ bekannt. Bereits im Januar 2015 habe wir über den zunehmenden spekulativen Leerstand im Hause…

Energetische Sanierung – wer wird dabei Millionär ?

IMG_0314

Teuer-Modernisierung im Milieuschutzgebiet. Kopenhagener Str. 46 Am Montag den 10.04.2017 um 10 Uhr im Raum 3807 des Amtsgerichts Berlin Mitte, Littenstrasse, ist es wieder einmal soweit: den unzähligen Prozessen wird ein weiterer, entscheidender  Gerichtsprozess hinzugefügt. Das Landgericht Berlin entscheidet in der Berufungsinstanz über die Klage der Christmanns gegen die letzten Mieter in der Kopenhagener Straße 46 über…